2016 WM Orlando, USA

Marco Roß gewinnt in Florida seinen neunten WM-Titel.

Bei der Amateur-Weltmeisterschaft im Kickboxen der WKU (World Kickboxing Union) ging Marco Roß vom Shorin Honau in der Disziplin Kickboxen Leichtkontakt an den Start.
Er startete in der Gewichtsklasse bis 80kg gleich zweimal. In seiner Altersklasse Veteranen Ü45 Jahre und der Altersklasse Ü35 Jahre.
Bei den Veteranen Ü45 konnte er alle Vorkämpfe klar und eindeutig nach Punkten für sich entscheiden. Das Halbfinale gewann er überlegen gegen Jurdi Ghaleb aus Libanon. Im Deutsch-Deutschen Finale stand er Horst Xander aus Leverkusen gegenüber. Dieses Finale konnte Roß vorzeitig in der ersten Runde beenden. Marco sicherte sich hier den Weltmeistertitel und holte sich die Goldmedaille.
In der Altersklasse darunter kam er, durch einen Punktsieg gegen Aaron Shipp (USA) auch hier in das Finale. Hier stand ihm, ebenfalls vom deutschen Team, Richard Kröz gegenüber. In diesem Kampf zog sich Marco einen Sehnenabriss am Finger zu. Kämpfte jedoch weiter, unterlag seinem starken Teamkollegen Richard Kröz jedoch nach Punkten. Marco wurde hier Vizeweltmeister und holte sich die Silbermedaille.
Marco wurde vom den beiden Leichtkontakt Bundestrainern dieses Jahr in das deutsche Mannschaftsteam gewählt. In den Mannschaftskämpfen gibt es weder Alters- noch Gewichtsklassen. Jedes Land kann eine Mannschaft mit sechs Kämpfern stellen. Im Finale stand das deutsche Team dem englischen Team gegenüber. Mit diesem Team wurde Marco mit 3:1 Richterstimmen ein weiteres Mal Weltmeister und holte sich seine zweite Goldmedaille.
Marco Roß aus Bodersweier holte sich seinen neunten Weltmeistertitel in seiner Karriere.









Veröffentlicht am
08:15:57 20.02.2017